Was ist los bei uns?

Unter der Federführung des KZF/IGF werden jährlich mehrere Anlässe durchgeführt.

Fechtwochenende Kerenzerberg

Organisation: SEZ/FCZN

25./26. Mai 2024


Details findest Du hier

Vorstandsturnier des KZF

Für alle Vorstände der Vereine des KZF
Organisation: ZFC

voraussichtlich September 2024

Fechtwochenende Kerenzerberg nur für Erwachsene

Weiterbildungstraining
Organisation: Urs Vögeli

26./27. Oktober 2024

De bescht Zürcher Schülerfechter

Organisation: ZKS

November 2024

Jugekurs 2024

Organisation: ZKS

Noch nicht bekannt

Jugend-Fechtlager Kerenzerberg

Jugend-Trainings-Fechtlager Kerenzerberg
Organisation: FCZN, ZFC

27. - 31.  Dezember 2024


Ausschreibung und Anmeldung: hier

Fechtweekends

Der KZF organisiert in Zusammenarbeit mit den angeschlossenen Fechtclubs regelmässig Fechtweekends im kantonalen Sportzentrum Kerenzerberg "Top of Sports" in Filzbach GL. Neben der fechterischen Weiterbildung und den Turnieren soll an diesen Weekends auch der gesellschaftliche Austausch unter den Mitglieder der verschiedenen Vereinen gefördert werden.

Fechtlager

Jedes Jahr vom 27. - 31.12. führt der KZF im Sportzentrum Kerenzberg in Filzbach (GL) ein Fechtlager für Juniorinnen und Junioren durch. Unter der Leitung eines professionellen Fechtlehrers und ein Leiterteam haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, jeden Tag 3 - 4 Stunden den Fechtsport die eigene Fechttechnik zu verbessern.

De bescht Zürcher Schülerfechter

Jeweils im Herbst (siehe entsprechende Ausschreibung) ein Turnier zur Ermittlung des besten Zürcher Schülerfechters im Degen im Fechtsaal des ZFC statt. Teilnahmeberechtigt sind alle im Kanton Zürich wohnhaften Fechter/-innen bis zum Alter von 19 Jahren (Junioren, Cadets, Minimes).

Rägi Camp

Mit jährlich über 500 Kindern ist das Rägi Camp das grösste Sport- und Freizeitcamp der Schweiz, welches aus privater Hand organisiert wird und daher ein Fixstern für viele Kinder in den Herbstferien.

Juge- und Reglementskurse

Die Juge- und Reglementskurse finden in der Regel alle zwei Jahre statt und werden jeweils separat ausgeschrieben